WebBugs


WebBugs sind Bilder (JPG oder GIF) der Grösse 1x1 Pixel, die in einer Webseite oder einem e-Mail integriert sind. Was machen aber solche "unsichtbaren" Bilder für einen Sinn, wenn der Server sowieso beim Aufrufen einer Webseite Betriebssystem, Browser, Bildschirmauflösung, IP-Adresse, Suchmaschine, etc. sowie Datum und Uhrzeit registriert?
Ein Anwendungsgebiet ergibt sich beispielsweise im e-Mail-Verkehr. Da Bilder bei den meisten e-Mailprogrammen (z.B. Outlook, Netscape Messenger, etc.) automatisch angezeigt werden, ist es auf diese Weise möglich, herauszufinden, wann (Datum und Uhrezeit) und von welchem Rechner (IP-Adresse) aus eine Person ein e-Mail gelesen hat. Dies ist insbesondere für Spam-Mailer interessant, denn so wissen diese Unternehmen, ob die e-Mailadresse gültig ist und ob der "Kunde" seine Mails regelmässig liest.

Anbei der Beispielquellcode in HTML für einen solchen WebBug (Wanze):

<HTML>
<IMG SRC="http://www.eigenerserver.com/bild.gif?vorname.nachname@empfaenger.com" alt="bild.gif (1024 bytes)">
</HTML>
Wenn Sie beispielsweise die Webseite http://216.144.1.23/oe.gif?testbeispiel aufrufen, wird ein unsichtbares Bild der Grösse 2x2 Pixel angezeigt. Auf der Webseite http://www.nthelp.com/asp/oe.asp?parameter=testbeispiel kann eingesehen werden, welche Informationen durch diesen Vorgang gesammelt wurden.

Die nachfolgende Seite enthält die obige WebBug-Demo noch ausführlicher und mit weiteren Erklärungen:

http://www.nthelp.com/OEtest/oe.htm
Eine sehr gute Quelle für Informationen über WebBugs findet sich übrigens auf:
http://www.bugnosis.org/faq.html