E-Mail-Viren?


Immer wieder tauchen Schreckensnachrichten über E-Mail-Viren in den Medien auf. Gibt es aber diese E-Mail-Viren wirklich oder ist alles nur Panikmacherei?

Als E-Mail-Viren gelten dabei alle Viren, welche durch den E-Mail-Verkehr verbreitet werden. Die Schwachstellen, welche dabei ausgenutzt werden, sind das E-Mail-Programm und der Computerbenutzer. Es gibt daher zwei Möglichkeiten, wie ein Virus per E-Mail eingefangen werden kann: Entweder der Virus ist direkt im Mail implementiert oder der Virus befindet sich in einem Attachement, welches zuerst noch von einem Benutzer in ein Programm geladen bzw. direkt ausgeführt werden muss. Falls der Virus direkt im E-Mail implementiert ist und sich daher verbreitet, handelt es sich um ein sehr schwaches E-Mail-Programm, von dessen Einsatz dringend abgeraten wird. Denn theoretisch handelt es sich bei einem Mail lediglich um ASCII-Text und in dieser Form lassen sich bekanntlich keine Viren verbreiten. Doch seit neuster Zeit erlauben sogar Textverarbeitungsprogramm das Implementieren von ausführbaren Codes in Textdateien in Form sogenannter Makros. Wer also ein uraltes Mailprogramm einsetzt muss keine Bedenken haben, sich über ein E-Mail einen Virus einzufangen. Sobald jedoch zusätzlich zum Mail ein Attachement mitgeschickt wird, ist der Benutzer der gleichen Gefahr ausgesetzt, wie wenn er eine Diskette eines fremden in sein Laufwerk einspeist und dessen Daten bzw. Programme aufruft. Wer also Attachements zugesandt bekommt sollte diese auf jeden Fall auf Viren überprüfen, bevor er diese öffnet. Vorallem problematisch sind Attachements mit ausführbarem Code (z.B. EXE-Files, COM-Files, DOC-Files mit Makros).

Im Weiteren gibt es sogenannte E-Mail-Hoaxes. Das sind E-Mail's in denen von einem E-Mail-Virus die Rede ist, welche sich beim Öffnen einer E-Mail verbreiten sollen und man diese Warnung im Kollegenkreis verbreiten solle. Diese Mitteilungen können selber als eine Art Virus bzw. Kettenbrief angesehen werden. Deshalb ist geraten keine solchen E-Mail-Warnungen zirkulieren zu lassen, denn diese überlasten das Netz sinnlos! Lieber etwas Geld und Zeit in Virenschutzprogramme und ihre Updates investieren.

Die McAfee Homepage bietet weitere Informationen über Virenschutzprogramme und Viren.